krankenschwesterjobs.de

Neuigkeiten

Neuer Zeckenvirus

US-Forscher beschäftigten sich nun mit einem Zeckenvirus, der erstmalig 2009 bei zwei Farmbesitzern aus Missouri in Erscheinung getreten ist.

Die beiden Männer litten damals an unspezifischen, grippeartigen Symptomen, die allerdings im Krankenhaus gut behandelt werden konnten. Besonders war, dass die Männer sowohl weniger Blutkörperchen als auch -plättchen besaßen, als gesunde Männer. Dennoch litten sie aber nicht an stärkeren Blutungen. Übertragen wurde der Erreger durch einen Zeckenbiss.

US-Forscher beschäftigten sich nun mit einem Zeckenvirus, der erstmalig 2009 bei zwei Farmbesitzern aus Missouri in Erscheinung getreten ist.

Die beiden Männer litten damals an unspezifischen, grippeartigen Symptomen, die allerdings im Krankenhaus gut behandelt werden konnten. Besonders war, dass die Männer sowohl weniger Blutkörperchen als auch -plättchen besaßen, als gesunde Männer. Dennoch litten sie aber nicht an stärkeren Blutungen. Übertragen wurde der Erreger durch einen Zeckenbiss.
Der Virus bekam den Namen „Heartland-Virus“ und wurde letztes Jahr anhand der beiden Fälle der Männer im „New England Journal of Medicine“ thematisiert.
Die Forscher sammelten für ihre Studie mehrere 10.000 Zecken und entnahmen 2100 Proben. Bei 10 Zecken aus Missouri konnte der gefährliche Erreger festgestellt werden. Somit steht fest, dass der Virus sich über mehrere Jahre in Zecken-Populationen hält.

Die Studie wurde in dem „American Journal of Tropical Medicine and Hygiene“ publiziert.