krankenschwesterjobs.de

Neuigkeiten

Neue Ergebnisse bei der Stammzellenforschung

Die Stammzellenforschung ist eines der wichtigsten Forschungsgebiete in der Medizin. Besonders embryonale Stammzellen und die Arbeit mit diesen ist von großer Bedeutung, da diese wertvolle Multitalente sind. Allerdings ist es immer noch eine moralische Frage, ob man embryonale Stammzellen für Forschungszwecke verwendet, da durch den Gebrauch mögliches Leben vernichtet wird.

Die Stammzellenforschung ist eines der wichtigsten Forschungsgebiete in der Medizin. Besonders embryonale Stammzellen und die Arbeit mit diesen ist von großer Bedeutung, da diese wertvolle Multitalente sind. Allerdings ist es immer noch eine moralische Frage, ob man embryonale Stammzellen für Forschungszwecke verwendet, da durch den Gebrauch mögliches Leben vernichtet wird.

Wissenschaftler der Indianer University School of Medicine aus Indianapolis ist es durch eine dreiwöchige Behandlung mit menschenlichen Proteinen gelungen, aus embryonalen Stammzellen, die sie Mäusen entnommen haben, Innenohr-Haare zu züchten, die voll funktionstüchtig sind.
Die produzierten Haarzellen sind verantwortlich für die Wahrnehmung von Gravitation, Geräuschen und Bewegungen des Kopfes.
Die Entwicklung der Zellen ähnelt dem Entwicklungsablauf einer menschlichen Zelle sehr stark.
So trägt die Studie zum Verständnis des Ablaufes bei und könnte Menschen, die an Gleichgewichts- oder Hörschäden leiden, einen Therapieansatz bieten.

Die Mediziner veröffentlichten die Studie in der Fachzeitschrift „Nature“.